KVL-Mädels schaffen fast das Unmögliche

Karlsruhe (ps). Unglaublich, was sich am Wochenende auf den Bahnen des KV Liedolsheim abgespielt hat, so die Meldung des KVL.

Am 29.10.2017 gab es im Keglertreff das ultimative Spiel in der 1. Bundesliga Frauen. Der Weltpokalsieger SKC Victoria Bamberg war beim Europapokalsieger KV Liedolsheim zu Gast. Beide Mannschaften vorher noch mit weißer Weste – es schien ein hochklassiges Duell zu werden.

Booking.com

Und das war es auch! Vor vollem Haus zeigten die Mädels ein Wahnsinnsspiel mit am Ende dem glücklicheren Ende für Bamberg. Mit 3:5 Punkten und einem Gesamtergebnis von 3587:3590 gingen die Punkte am Ende zum SKC. Neuer Mannschaftsbahnrekord und neuer Einzelbahnrekord wurden an diesem Tag gespielt. Folgende Duelle wurden bestritten:

[adrotate banner=“47″]

 

Samatha Jones – Sina Beißer (1:3 SP, 578:613)

Yvonne Schneider  – Corinna Kastner (1 MP, 2:2 SP, 607:590)

Immi – Alina Dollheimer (1,5:2,5 SP, 635:632) – neuer Bahnrekord für Immi

Sabine Sellner – Daniela Kicker (1 MP, 2,5:1,5 SP, 568:559)

Jessica Dreher – Beata Wlodarczyk (1 MP. 2:2 SP, 598:589)

Sandra Sellner – Ines Maricic (2:2 SP, 601:607)

Ein absolutes Spitzenspiel! Der KVL ist stolz auf die Mädels!

KVL Herren schrammen knapp am 1. Sieg vorbei

Die KVL Männer erging es in der 2. Bundesliga Nord / Mitte genauso. Mit nur 2 Kegeln Differenz wäre gegen Nibelungen Lorsch fast ein erster Tabellenpunkt gelungen… Am Ende verlor der KVL mit 2:6 Punkten (3407:3409 Kegel) – eine bittere Niederlage auf den Heimbahnen. Dabei fing alles gut an: Hermann Lepold erkämpfte den ersten Mannschaftspunkt (4:0 SP, 579:521), Florian Remiger hielt mit seinem Gegner mit und gab nur 3 Kegel ab (2:2 SP, 550:553). Stefan Seitz in seiner bestechenden Form siegte souverän (1 MP, 4:0 SP, 652:561) und holte ein dickes Kegelpolster heraus. Jan Löffler / Lukas Rauch kamen aber zusammen nur auf 529:591 Kegel, so dass das Polster schnell wieder kleiner wurde. Das Schlusspaar kämpfte wie die Löwen ,(Erich Smasal / Oskar Sellner mit 1:3 SP, 545:587) und Matthias Michalske mit 1:3 SP, 552:596) konnten aber die Niederlage nicht mehr aufhalten.

Die zweite Frauenmannschaft siegte zu Hause gegen Post SV Mainz souverän mit 8:0 Punkten. Mit einem Kegelergebnis von 3254:2997 hatte der Gegner nicht den Hauch einer Chance. Es spielten: Jenny Seitz (3:1 SP, 564:526), Corina Kistner (3:1 SP, 520:500), Mara Seitz (3:1 SP, 555:539), Vanessa Rauch (4:0 SP, 580:457), Heike Zölch (2:2 SP, 519:500) und Heidi Bähr (4:0 P, 556:475).

Die zweite Männermannschaft verlor beim TVK Albig 2 mit 1:5 Punkten und einem Gesamtergebnis von 1968:1888 Kegel.  Bester Spieler war hier Sascha Zinn mit 486 Kegeln.

Die Gemischte Mannschaft verlor zu Hause mit 1:5 Punkten gegen Albig 1 . Bester Spieler war hier Sascha Zinn mit 554 Kegeln.