Karlsruher U17 freut sich auf die nächste Chance

Karlsruhe (mia). Am Samstag (11 Uhr) sollen die drei Punkte beim Karlsruher SC bleiben, hoffen die B-Junioren des KSC, wenn sie den Fünften der B-Junioren-Bundesliga, die Spvgg Unterhaching im Wildpark empfangen.

Gegen Eintracht Frankfurt hatte man zuhause verloren und will daher „endlich“ den Dreier holen.

Booking.com

„Es ist die nächste Chance, endlich drei Punkte zu holen“, erklärt KSC-U17-Coach Robin Trabert.

Seine Mannschaft ist weiterhin ersatzgeschwächt. Nun kommt Tim Herm mit Sperre noch hinzu. „Wir versuchen im Kollektiv in die Umschaltbewegung rein zu kommen, die gegen Frankfurt gefehlt hat.“

Die Spvgg habe „unheimlich schnelle Stürmer“, die sehr gut im Umschalten sind. Hier werde der KSC versuchen das mit seiner eigenen Spielweise zu unterbinden.

 

[adrotate banner=“47″]

 

So verspricht die Partie am Samstagvormittag schnell in beide Richtungen zu gehen. Das zumindest ist das Ziel des KSC und von Unterhaching. „Wenn ich unser letztes Spiel sehe, sind die Verbesserungspunkte klar“, fordert er ein anderes Spiel von seiner Mannschaft ein.