KSC-Fans auf Raststätte angegriffen

Bispingen  (pol). Am Sonntag kam es zwischen ca. 200 Personen der Fangruppen des Karlsruher SC, die auf dem Weg zum Spiel des KSC in Rostock waren und des Dynamo Dresden auf dem Gelände einer Tankstelle an der BAB A7- Anschlussstelle Bispingen zu einer kurzen, circa drei Minuten andauernden, körperlichen Auseinandersetzung. Um 09:33 Uhr fuhren drei Reisebusse, aus Karlsruhe kommend mit dem Fahrtziel Rostock, auf das Tankstellengelände, so die Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis.

 

[adrotate banner=“47″]

 

Dort sollte ein geplanter Fahrerwechsel vollzogen werden. Besetzt waren die Busse mit ca. 100 Fans des KSC aus der Dritten Liga. Nachdem einige Insassen die Busse verlassen hatten kamen ca. 100 Personen, Dynamo Dresden-Fans aus der 2.Bundesliga, vom gegenüberliegenden Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants überfallartig auf das Tankstellengelände gelaufen. Willkürlich wurde sofort auf die KSC-Fans eingeschlagen, die sich daraufhin verteidigten.

Nach ca. 3 Minuten sind die Personen ebenso fluchtartig wieder davon. Es konnte noch beobachtet werden, wie diese schließlich in ca. 20 Kleintransporter stiegen und weg fuhren. Eine aus dem Tatgeschehen verletzte Person erlitt Prellungen im Gesicht und wurde in einem Rettungswagen kurz behandelt.