Korbjägerinnen des TSV Berghausen besiegen USC III

Karlsruhe (ps). Am Sonntag feierten die Oberliga-Basketballerinnen des TSV Berghausen einen 64:44-Sieg gegen den USC Heidelberg III  und bleiben damit in Schlagdistanz zu Platz eins der Tabelle.

Nach einem mäßigen Start in die Partie, steigerte sich der TSV und holte sich nach zehn Minuten die 14:11-Führung. Das zweite Viertel lief noch besser als das erste: mit Konzentration und Ehrgeiz dominierte der TSV das Spiel. Durch präzise Würfe und erfolgreiches Systemspiel ließen die Spielerinnen des TSV dem Gegner kaum eine Chance. Mit 32:17 gingen die Berghausenerinnen in die Halbzeitpause.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Auch die zweite Halbzeit verlief für den TSV optimal. Der TSV zeigte eine hervorragende Leistung und hielt die Gäste auf Abstand. Mit 49:30 ging es ins Schlussviertel.

In diesem hielten beide Mannschaften das Niveau des Spiels hoch und kämpften bis zur letzten Minute. Die Spielerinnen aus Heidelberg ließen sich durch den Rückstand nicht demotivieren und mühten sich deutlich ab. Es reichte gegen die stark aufspielenden TSVler aber nicht.

TSV: Amrhein S. (13), Barth J. (13), Marks K. (13), Rapp L. (8), John T. (6), Gramlich J. (4), Wiesenberg H. (3), Heinrich H. (2), Rakanovic M. (2), Cieslik E.