Kunstturn Region Karlsruhe steht im DTL-Finale 2014

Karlsruhe (ps). Die Kunstturn Region Karlsruhe steht mit ihrem Ligateam «TG Karlsruhe-Söllingen» im DTL-Finale 2014 und kämpft um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Das Team von Tatjana Bachmayer und Sascha Münker belegte am letzten Wettkampftag in Chemnitz am Samstagabend mit 198,85 Punkten den vierten Rang. Überlegener Sieger in der ausverkauften Richard-Hartmann-Halle wurde der MTV Stuttgart (216,35) vor der TG Mannheim und der TuS Chemnitz-Altendorf. Die KRK musste im Wettkampf neben Leah Grießer (Kieferbruch) auch noch kurzfristig auf Gastturnerin Kristyna Palesova verzichten. Die 23 Jahre alte Tschechin zog sich beim Einturnen am Sprung eine Knieverletzung zu und konnte nicht antreten.

«Ich habe in dieser Situation einen großen Teamgeist bei unseren Turnerinnen gespürt. Sie haben die Schwere der Situation sehr schnell erkannt und daraufhin als Mannschaft einen Weg gefunden, die entstandenen Lücken zu schließen», sagte Bachmayer.  Während die wiedergenesene Pauline Tratz spontan den Sprung der Tschechin übernahm, steuerte Marleen Leveringhaus eine stabile Übung am Schwebebalken bei. Den Rest teilten die beiden Nachwuchsturnerinnen Isabelle Stingl und Emma Höfele unter sich auf. «Auch bei den beiden war eine deutliche Steigerung zum Wettkampf in Stuttgart zu erkennen. Die Richtung stimmt», sagte die KRK-Cheftrainerin, die sich aber vor allem über den Kampfgeist ihrer Truppe freute: «Jeder im Team hat Verantwortung übernommen. Alle haben den Mut besessen und aufgrund der Situation auch Übungsteile angeboten, die vielleicht noch nicht 100 Prozent wettkampfstabil waren», sagte sie.

Booking.com

Ob Palesova auch für das DTL-Finale ausfallen wird, darüber soll ein MRT bis zum Anfang der Woche Klarheit über die Schwere der Verletzung geben. «Für sie tut es mir natürlich sehr leid», sagte Bachmayer, die sich über den «Fall der Fälle» unmittelbar nach dem Wettkampf aber noch keine Gedanken machen wollte.

Neben der KRK stehen mit dem MTV Stuttgart, die TG Mannheim und die TuS Chemnitz-Altendorf alle aktuellen Nationalturnerinnen der WM von Nanning/China im Titel-Vierkampf am 22. November in der dm-Arena. Bei den Männern kommt es beim Aufeinandertreffen von MTV Stuttgart und KTV Straubenhardt zum baden-württembergischen Duell um die Meisterschaft. Turnstar Fabian Hambüchen trifft in Karlsruhe mit der KTV Obere Lahn im kleinen Finale um Platz 3 auf die TG Saar um den ukrainischen Mehrkampfstar Oleg Wernjajew.