KSC-Spiel gegen Zwickau eine halbe Stunde verschoben

Karlsruhe (mia). Wie der Karlsruher SC mitteilt, wurde die KSC-Partie gegen den FSV Zwickau kurzfristig um eine halbe Stunde nach hinten verlegt.

Grund der Verlegung der Samstagspartie auf 14.30 Uhr ist eine technische Störung des Sonderzuges der Gästefans, die daher verspätet anreisen. So wird die Partie erst um 14.30 Uhr statt um 14. Uhr angepfiffen.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

An der Öffnungszeit des Wildparkstadions ändert sich hingegen nichts, meldet der KSC. Seit 12.30 Uhr ist das Stadion geöffnet. Wie die Bildzeitung berichtet, hatte die Deutsche Bahn in Markleeberg eine Weiche falsch gestellt, die Lok der Gästefans war falsch gefahren. Die Lok musste abgekoppelt werden und an das andere Ende des Zuges angebracht werden.