SGSW-Herren I verlieren in Wiesloch

Karlsruhe (ps). Das Spitzenspiel begann für Herren I der SG Stutensee-Weingarten unter schlechten Vorzeichen. Goalgetter Kevin Senn konnte krankheitsbedingt nicht antreten, sodass mit dem langzeitverletzten Spielmacher  Johannes Heiß bereits zwei Eckpfeiler im Rückraum nicht zur Verfügung standen. Der Tabellenzweite begann dennoch hochmotiviert (TSG Wiesloch : SG Stutensee-Weingarten 28:21 (13:10)), so die Meldung der SG Stutensee-Weingarten.

Von Anfang an dominierten in der umkämpften Partie die Abwehrreihen. So fiel der erste Treffer zum 1:0 der Gastgeber erst in der 7. Spielminute. Marvin Morlock erzielte zwar kurz darauf den Ausgleich, musste aber wenige Minuten später wegen einer Platzwunde den Weg ins Krankenhaus antreten. Die SG verkraftete auch diesen schweren Rückschlag zunächst gut und konnte nach 16 Minuten durch Andre Ockert 5:4 in Führung gehen. Wiesloch bekam danach mehr Zugriff auf das Spiel.

Booking.com

Die SG hatte Probleme beim Abschluss, der Gastgeber konnte mit einem 5:1 Lauf bis zur 23. Minute 9:6 in Führung gehen. Dieser Vorsprung wurde dann bis zum 13:10 zum Pausenpfiff gehalten. Nach Wiederanpfiff zeigte der Gast, dass er trotz der erheblichen personellen Schwächung nicht gewillt war, die Punkte kampflos in Wiesloch zu lassen. Nach 38 Minuten war beim 16:15 der Anschluss geschafft. Danach trat aber ein, was zu befürchten war. Die Kräfte ließen nach, die Wechselalternativen für den Rückraum fehlten. Wiesloch befreite sich und kam nach dem 18:16 in der 41. Minute über 22:16 und 27:19 zu einem 28:21 Erfolg, der in der Schlussphase nicht mehr gefährdet war.

Der SG muss aber ein Gesamtlob für ihre kämpferische Einstellung ausgesprochen  werden. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Personalsituation bis zum Heimspiel am  kommenden Sonntag um 17:30 Uhr in Blankenloch gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer Neuenbürg bessert. Die Mannschaft ist jedenfalls hochmotiviert und wird alles geben, um die seit über einem Jahr unbesiegten Neuenbürger zu bezwingen und den Meisterschaftskampf in der Badenliga wieder spannend zu machen.

Tore SGSW : Ockert 6, Weickum 5, Dozic 5/2, Mügendt 2, Morlock 1, Albat 1, Waltert 1

TSVW:  van de Locht 10/3, Sauter 9, Wagner 3, Dörr 1, Ruß 1, N. Maier 1, Meudt 1,B.  Maier 1, Heim 1