Verbandsliga Spiel der Woche: Gommersdorf gegen Espanol

Karlsruhe (bfv). Verlieren verboten – so könnte das Motto lauten beim Kellerduell in Krautheim: Der VfR Gommersdorf steht mit vier Punkten aus fünfzehn Partien weiterhin am Tabellenende und wartet auf den ersten Saisonsieg.

Den letzten Punktgewinn konnte der VfR vor knapp vier Wochen „feiern“ (0:0 gegen Heddesheim), seitdem gingen alle Partien verloren (1:10 Tore).

Booking.com

Der Rückstand auf den Relegationsrang beträgt bereits elf Zähler, bei einer Niederlage gegen Espanol würde selbst Platz 15 in weite Ferne rücken. Der harmloseste Angriff empfängt die zweitschwächste Sturmreihe – keine guten Voraussetzungen für Freunde des Offensivfußballs ((Sonntag, 03.12.17 / 14.30 Uhr))

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Dass es auch anders geht, zeigten beiden Teams im Hinspiel: 3:3 hieß es nach 90 Minuten. Mann des Tages war dabei VfR-Akteur Felix Schmidt, der mit einem Dreierpack den Punktgewinn sicherte. Für die Gastgeber trafen damals da Silva und Machado (2).

Mit zehn Zählern ist momentan der vorletzte Tabellenplatz die sportliche Heimat des FC Espanol Karlsruhe, die Spanier sind seit sieben Partien sieglos. „Natürlich strotzen wir derzeit nicht vor Selbstvertrauen, werden aber trotzdem alle Kräfte mobilisieren, um am letzten Spieltag des Jahres zu punkten. Wir wissen um die Qualität von Gommersdorf und werden den VfR nicht unterschätzen“, so Espanol-Coach Motekallemi mit Blick auf die Partie. Auswärts lief es für seinen FC bislang überhaupt nicht, aus acht Partien in der Ferne holten die Spanier nur zwei Zähler (kein Sieg, zwei Remis, sechs Niederlagen / 4:23 Tore).