BG gewinnt Ligaspiel und verliert Paul Brotherson

Karlsruhe (ps). Die BG gewinnt in Langen mit 82:86 (23:33,16:15,21:19,22:19), holt den vierten Auswärtserfolg in Folge, beschert damit nachträglich das Urgestein Rouven Roessler zu seinem 34. Geburtstag und nimmt einen ganz bitteren Geschmack aus Langen mit: Im ersten Viertel nahm Filmore Beck mit einer Tätlichkeit Paul Brotherson aus dem Spiel.

Der Karlsruher musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Liga wird sich nachträglich noch einmal mit den Videoaufzeichnungen beschäftigen dürfen. Das Spiel wurde ohne diese beiden Akteure (Filmore Beck wurde disqualifiziert, Brotherson wird verletzungsbedingt die nächsten Wochen fehlen) die folgenden drei Viertel zu Ende gespielt. Die BG schaffte es , den in den ersten Minuten herausgespielten deutlichen Vorsprung mit vier Punkten über die Zeit zu retten.

Booking.com

Ralf Rehberger äußerte sich zu der Reise nach Langen wie folgt: „Wir müssen uns die Aufzeichnungen noch einmal in aller Ruhe ansehen, ehe wir hier eine Aussage treffen. Fakt ist, dass Paul so schwer verletzt wurde, dass der sportliche Aspekt dieser Partie in den Hintergrund tritt. Wir wünschen ihm von Herzen gute Besserung und eine fürsorgliche ärztliche Betreuung. Unsere Gedanken sind bei ihm.“ Brotherson war bis zu seinem Ausscheiden effektivster Spieler und bester Scorer der Gäste.

Punkte BG Karlsruhe: Roessler 19/1, Dorsey 18/3, Brotherson 11/1, Fluellen 11, Gilchrist 9, Lind 7, Schmitz 6, Thomany 3/1, Davis 2