KSC U17 freut sich auf Schalke, Broendby und Wien

Karlsruhe (mia). Austria Wien, Broendby IF, Borussia Mönchengladbach, Schalke 04,… die Liste der KSC-Gegner ist lang und namhaft. Dementsprechend groß ist die Vorfreude bei der U17 des Karlsruher SC auf den am Wochenende anstehenden Keramik Cup in Montabaur.

„Es ist ein Top-Turnier“, erklärt KSC B-Junioren-Trainer Robin Trabert und weiß, dass sich seine Jungs auf das Turnier freuen. Mit von der Partie wird auch KSC-Neuzugang  Frederik Koernig sein, der von den Offenbacher Kickers zur U17 der Karlsruher gewechselt war.

Booking.com

Nach einer anstrengenden Trainingswoche siegten die KSCler im Testspiel gegen den FSV Offenbach mit 7:0.

„Genau der richtige Gegner für die erste Woche.“ Nun kommen beim Keramik Cup ab morgen Top-Teams auf den KSC zu.

Unter anderem die Jugendteams des VfB Stuttgart, South Carolina United, Mönchengladbach, SC Freiburg, Broendby, Schalke 04, Lech Posen oder Austria Wien werden am Samstag und Sonntag gegeneinander antreten.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Ligastart gegen VfB Stuttgart

2012 und 2013 konnten die Karlsruher den Cup gewinnen und wollen sich 2018 gut präsentieren. „Es ist immer gut auf Kunstrasen. Es ist so wie man sich ein Hallenturnier vorstellt.“

Die Mannschaft ziehe gut mit und habe ihren Plan über die dreiwöchige Weihnachtspause gut erfüllt. „So soll es sein“, so Trabert.

Dann folgen weitere herausfordernde Wochen für die KSC-U17-Spieler. Ein Test gegen die U19 von Sonnenhof Großaspach steht an, am 25. Februar folgt dann der Ligastart mit einem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart.