Sachbeschädigung beim KSC: Polizei fasst weitere Verdächtige

Karlsruhe (pol). Die Ermittlungsgruppe „Tunnel“, die zur Aufarbeitung der massiven Sachbeschädigungen in der Karlsruher Innenstadt Ende Februar, beim Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt eingerichtet wurde, hat einen erneuten Erfolg zu verzeichnen. Neben den bereits ermittelten 13, 15 und 16 Jahre alten Tatverdächtigen, von denen sich der 16-Jährige nach wie vor in Haft befindet, kamen die Beamten auch einem 19-Jährigen und einem 22-Jährigen auf die Spur, so die Meldung der Polizei.

Die Beiden räumten nach der Durchsuchung ihrer Wohnungen ein, an einem Einbruch in das KSC-Jugendheim und an einem Einbruch in ein Bürogebäude beteiligt gewesen zu sein.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

[adrotate banner=“53″]