KSC trifft auf „Mannschaft der Stunde“

Karlsruhe (mia). Während sich der Sportdirektor des Karlsruher SC auf Scoutingreise befand, bereiteten sich die Profis des KSC am Donnerstagmittag auf die kommende Zweitligapartie gegen Eintracht Braunschweig am Sonntag, 13.30 Uhr, im Wildpark vor. KSC-Coach Markus Kauczinski musste neben Sascha Traut, Dennis Kempe und Boubacar Barry auch auf Ray Yabo verzichten, der mit „einem viralen Infekt“ krank geschrieben war. „Wir schauen von Tag zu Tag, er wird morgen eventuell anfangen zu laufen“, so Kauczinski über Yabo.

Indes erwartet der KSC-Coach ein „interessantes Spiel“ gegen den kommenden Gast im Wildpark Braunschweig. „Das ist eine gute Mannschaft.“ Im Spiel gegen Nürnberg habe der Tabellenzweite „wenige Chancen zugelassen und gut verteidigt“. „Sie sind schnell nach vorne, Havard Nielsen und Seung-Woo Ryu sind zwei gefährliche Stürmer.“ Für den KSC-Coach ist Braunschweig die „Mannschaft der Stunde“. Fünf Siege in Folge sprechen für sich. „Im Formbarometer sind sie Erster“, erwartet er ein spannendes Spiel.

Booking.com