Ex-KSCler Föhrenbach wird nach Regensburg ausgeliehen

Regensburg/Freiburg/Karlsruhe (ps). Jonas Föhrenbach schließt sich zur Saison 2018/19 der Jahn Regensburg-Elf an. Der 22-jährige Verteidiger sammelte für seinen Stammverein bereits Erfahrung in der 1. und 2. Bundesliga und spielte zuvor auf Leihbasis beim Karlsruher SC, so die Meldung von Jahn Regensburg.

Der SSV Jahn verstärkt seine Verteidigung mit Jonas Föhrenbach. Der Linksfuß ist in der Defensive flexibel einsetzbar und kam in der Vergangenheit schon als Innenverteidiger, zuletzt aber meist als linker Außenverteidiger zum Einsatz.

Booking.com

Christian Keller traut dem gebürtigen Breisgauer beim SSV eine gute Rolle zu: „Jonas ist durch seinen Werdegang in der Freiburger Fußballschule technisch und taktisch sehr gut ausgebildet, zudem für sein Alter schon beachtlich konstant in seinen Leistungen. Auch als Persönlichkeit passt er in unser bestehendes Mannschaftsgefüge. In Summe gewinnen wir einen Spieler, der unsere Gesamtqualität steigern wird“, so der Geschäftsführer Profifußball.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Föhrenbach wurde in Freiburg geboren und absolvierte seine fußballerische Ausbildung in der Nachwuchsabteilung seines Heimatvereines SC Freiburg. Zudem war er für diverse DFB-Nachwuchsmannschaften aktiv. Als Leistungsträger der B- und A-Junioren-Bundesliga-Teams sowie der zweiten Mannschaft empfahl sich Föhrenbach für die Profis des SCF. Im Aufstiegs-Jahr 2015/16 verbuchte er acht Zweitliga-Einsätze (sieben davon in der Startelf) und auch in der 1. Bundesliga wurde der Linksfuß in der darauffolgenden Spielzeit drei Mal eingesetzt. Um sich durch Spielpraxis auf hohem Niveau weiterentwickeln zu können, folgte 2017/18 eine Ausleihe zum Karlsruher SC in die 3. Liga. Als unumstrittener Stammspieler (38 Einsätze in Liga und Aufstiegsrelegation, 36 über die volle Distanz) hatte Föhrenbach großen Anteil an der starken Saison des KSC, schreibt Regensburg auf seiner Seite.