Batmaz und Mensah per Elfer: KSC U19 siegt in Stuttgart

Karlsruhe (mia). Platz zwei der A-Junioren-Bundesligatabelle feierte die U19 des Karlsruher SC am Sonntagmittag nach dem 2:0(1:0)-Sieg bei den Stuttgarter Kickers. KSC-Coach Zlatan Bajramovic lobte seine Mannschaft, die durch die zwei Strafstoß-Tore durch Malik Batmaz (17.) und Stephan Mensah (77.) die drei Punkte aus Stuttgart entführten.

Die Karlsruher waren gegen das Tabellenschlusslicht gut gestartet und hatten die Hausherren unter Druck gesetzt.

Booking.com

Die Chancen ließen die Karlsruher zum Missfallen ihres Coaches jedoch liegen.

Die Kickers bekamen die Gäste kaum aus ihrem Sechzehner heraus und bald wussten die Stuttgarter sich nur noch per Notbremse zu helfen.  Schiedsrichter Nico Gallus entschied auf Strafstoß, den Malik Batmaz (17.) zum 1:0 für den KSC verwandelte. „Die erste halbe Stunde war richtig stark. Wir haben ruhig und mit Geduld gespielt“, lobte KSC-Coach Bajramovic.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Zwar ließ der KSC kaum etwas zu, aber „es kann immer etwas passieren“. Im Anschluss ließ der KSC die Möglichkeit liegen, auf 2:0 zu erhöhen und ging mit der Führung in die Pause.

„Auch in  der zweiten Halbzeit sind wir wach, aber machen die Tore nicht.“ Beim KSC ließ die Spannung etwas nach. Der letzte Pass kam nicht an. Langsam erst wurde das Karlsruher Spiel wieder ruhiger und es folgte der zweite Strafstoß, den dieses Mal Stephan Mensah (77.) mustergültig verwandelte.

Mit dem Sieg klettern die Karlsruher auf Platz zwei und stehen nun punktgleich mit dem FSV Mainz und dem VfB Stuttgart an der Spitze.

KSC: Kaiser, Rabold, Subaric, Dinger, Aygün (80. Kahriman), Egolf, Herm (86. Schmidtke), Mensah, Hoffmann (73. Trivunic), Kother, Batmaz (86. Meier).

[smartslider3 slider=90]