Holpriger Start der ASV-Reserve

Karlsruhe (ps). Mit einer deutlichen 1:6 Niederlage beim Aufsteiger Salamander Kornwestheim startete die neu formierte ASV Grünwettersbach-Reserve in die Tischtennis-Drittliga-Saison. (3. Bundesliga: SV Salamander Kornwestheim – ASV Grünwettersbach II 6:1)

Bereits die Eingangsdoppel ließen nichts Gutes erahnen, da weder Kleinert/Löffler noch Benito/Kovacs ein Satzgewinn vergönnt war.
In den Spitzeneinzeln agierten die ASV-Akteure dann besser.

Booking.com

Zwar musste sich Sebastyen Kovacs dem starken SV-Spitzenspieler Josef Simoncik nach fünf Sätzen knapp beugen, dafür konnte Javier Benito SV-Youngster Kay Stumper mit demselben Ergebnis in Schach halten.

 

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Im hinteren Paarkreuz bauten die Hausherren ihren Vorsprung weiter aus. Der erst 14jährige Jeromy Löffler bekam dabei trotz guter Ansätze gegen David Steinle gleich die raue Bundesligaluft zu spüren und blieb ohne Satzgewinn, während Daniel Kleinert gegen David Marek zumindest ein Satzgewinn gelang.

Auch gegen Josef Simoncik ging Javier Benito über die volle Distanz, wobei ihm diesmal ein Sieg knapp verwehrt blieb, wodurch die Hausherren einen deutlichen 6:1 Erfolg zum Saisonauftakt verbuchen konnten.
Für das junge ASV-Team, das trotz der Niederlage gute Ansätze zeigte, heißt es nun sich schnellstmöglich an die hohe Spielklasse zu gewöhnen.