KSC U17 siegt zum Hinrundenende in Unterhaching

Karlsruhe (mia). Die B-Junioren-Bundesliga-Fußballer des Karlsruher SC haben das Spiel bei der SPVgg Unterhaching mit 3:1(1:0) gewonnen und beenden die Hinrunde auf Platz acht.

Die KSC-U17 war gut ins Spiel gestartet und hatte sich einige gute Möglichkeiten erspielt. Jonas Schuppler  (6.) nutzte eine dieser Offensivaktionen gut aus und sorgte für das 1:0.

Im Anschluss rettete der Schlussmann der Hausherren noch ein paar Mal und verhinderte, dass der KSC die Führung ausbaute.
Unterhaching wurde dagegen nach Standards sehr gefährlich, erklärt KSC-Coach Michael Bischof. Nach einem Standard fiel dann auch der Ausgleich, der allerdings aufgrund von Abseits nicht gegeben wurde.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Nach der Pause hatten die KSCler Probleme mit dem schweren Platz, während Haching im Ansatz gefährlich wurde, aber sich keine richtigen Chancen erspielte.

Karlsruhe dagegen hatte gute Umschaltaktionen und eine davon führte dann zum Tor. Sven Kronemayer (56.) schoss im Nachsetzen das 2:0.

Marco Varivoda (71.) köpfte wenig später das 3:0 für den KSC ein. Zwar schoss Boipelo Mashigo (72.) postwendend das Tor für die Spielvereinigung, die Karlsruher aber nahmen die drei Punkte mit.

„Insgesamt haben wir die letzten zwei Spiele zwar nicht unsere beste Leistung abgeliefert, aber unterm Strich die Pflichtsiege eingefahren“; freute sich KSC-Coach Bischof.