KV Liedolsheim Männer mit internem Duell

Stefan Seitz KV Liedolsheim

Liedolsheim (ps). Im internen Duell der beiden Liedolsheimer Mannschaften in der RLP Liga setzte sich unsere Erste Mannschaft durch und spielte Saisonbestleistung.im Startpaar setzte Sandro Zieger (KVL1) mit 615 Kegeln das erste Highlight der Partie und gewann souverän mit 3:1 gegen Erich Smasal (565 Kegel).Jan Löffler (KVL 1) und Florian Remiger lieferten sich ein niveauarmes, aber spannendes Duell. 3:1 und magere 531 :520 zugunsten von Löffler. KV Liedolsheim 1 : KV Liedolsheim 2 8:0 (3568 :3256)

Stefan Seitz (KVL1), der mit 630 Kegeln Partiebestleistung erzielte, hatte mit Richard Wolfschläger (537 Kegel)keine Probleme. Lukas Rauch zeigte sich verbessert und erzielte 579 Kegeln und erlangte den Duellsieg gegen Rainer Jammerthal (556 Kegel) bei 2:2.  Christian Müller (KVL1)  war glänzend aufgelegt und spielte 614 Kegel und gab Oskar Sellner (556 Kegel) mit 1:3 das Nachsehen. Matthias Michalske (599) hatte nach einem verlorenen ersten Satz gegen Sascha Zinn (514 Kegel) alles im Griff und siegte 3:1.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Rheinland-Pfalz Liga II

SKC GH Ockenheim : KV Liedolsheim 3 5:1 (1980 : 1897)

Nichts zu holen gab es für unsere 3. Mannschaft in Ockenheim. Bei schwierigen Bahnverhältnissen blieben die Punkte bei den Gastgebern.

Dirk Schiller konnte ein 1:2 und eine Hypothek von 15 Kegeln vor dem Schlussdurchgang nicht mehr drehen und verlor 1:3 (459:476). Hans Deutsch (459 Kegel) hatte ebenfalls schlechte Karten vor dem Schlussdurchgang (1:2 / -26 Kegel) .Sein Kontrahent Stefan Brendel (450 Kegel) hatte im letzten Abräumen aber einen kompletten Blackout und unser Hans ließ sich nicht zweimal bitten und bog den beinah hoffnungslosen Rückstand noch auf und glich somit auf 1:1 MP aus. Der Tagesbeste Pascal Reckert (549 Kegel) dominierte das Duell gegen Horst Juhn (486 Kegel) und gewann ungefährdet 3:1. Sein Mannschaftskollege Michael Heine hatte dagegen schon mehr Probleme mit Sascha Zinn. In einer von Anfang an hart umkämpften Partie hatte er das bessere Ende für sich und gewann bei 2:2 (505:493)