KSC-U19: „Bitter. Den Gegner musst du schlagen“

Karlsruhe (mia). KSC-Coach Zlatan Bajramovic brachte es nach dem 1:1 (1:0) der A-Junioren-Bundesligisten des Karlsruher SC gegen die Ligavorletzten Stuttgarter Kickers aufs den Punkt.

„Es ist bitter, denn den Gegner musst du schlagen. Alle anderen sind viel gefährlicher“, weiß der KSC-Coach, dass es nicht einfacher wird für die U19 der Karlsruher, die wichtigen Punkte zu sammeln, um sich keine Gedanken über einen Abstieg machen zu müssen.

Malik Batmaz (18.) hatte den KSC in Führung geköpft und auch im Anschluss hatten die Karlsruher Jugend-Bundesligaspieler einige gute Chancen, um die Führung weiter auszubauen.


[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

„Es sind genügend Torchancen da, um 3:0 zu gewinnen. Aber das bringt nichts, wenn du dann so einen Standard rein kriegst.“

Dass sich das rächt, wenn man Chancen liegen ließ, folgte kurz vor Schluss. So hatte Berkant Cetinkaya (83.) nach einem Standard den Ausgleich erzielt.

„Es wäre die Chance gewesen, zwei Punkte mehr zu haben, die eventuell irgendwann fehlen“, bedauerte Bajramovic.

Galerie vom KSC-Spiel:

[smartslider3 slider=154]