KSC-U17: Torloses Remis auf schwierigem Geläuf

KSC U17 vs Heidenheim

Karlsruhe (mia). Am Samstagmittag hieß es im Wildpark: U17 des Karlsruher SC vs U17 des 1. FC Heidenheim. Nach wenigen Minuten des KSC-Spiels lagen die Worte „hart und schlecht“ einigen Zuschauern auf der Zunge. Nicht jedoch das KSC-Spiel, das 0:0 endete, sondern der Rasen im Karlsruher Jugendstadion schien schwer zu bespielen.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

Noch am Freitag hatten die Profis ihr Training darauf absolviert, am Samstag traten dann die B-Junioren-Bundesligisten des KSC an. Der KSC musste es gegen körperlich überlegen Heidenheimer spielerisch lösen, allzu oft aber versprang der Ball.

„Schlussendlich bin ich zufrieden, dass wir am Ende nicht noch ein Tor gekriegt haben“, sagt KSC-Coach Michael Bischoff.

Unzulänglichkeiten des KSC führten zu Chancen des FC. „Wir wollten sie zwingen das Spiel zu machen.“ Das gelang zunächst nicht gut. In Durchgang zwei traten die Karlsruher dann mit drei Spitzen an und es funktionierte besser. Der letzte Pass fehlte jedoch. So musste man sich am Ende mit dem Punkt zufrieden geben.

Bilder:

[smartslider3 slider=169]