TC Rüppurr zieht sich aus der Tennis-Damen-Bundesliga zurück

Karlsruhe (tcr). Der Tennis Club Rüppurr 1929 e.V. zieht sich aus der Damen Tennis Bundesliga zurück und startet 2020 in der Badenliga. Die zurückliegende Saison hat die Verantwortlichen des badischen  Traditionsvereins dazu veranlasst, die höchste deutsche Spielklasse nach 12-jähriger Zugehörigkeit zu verlassen.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

„Seit Jahren beherrschen Teams mit Namenssponsoren die Liga, es wird von Jahr zu Jahr schwerer mit einem festen Budget zu arbeiten“, erläuterte Teammanager Markus Schur den Rückzug. „In der abgelaufenen Saison hatten alle Teams enorme Schwierigkeiten zu unterschiedlichen Zeitpunkten wettbewerbsfähige Aufstellungen auf den Platz zu bringen.

Das Ganze glich mehr einem Glücksspiel an dem wir uns aus wirtschaftlichen Aspekten nicht mehr beteiligen möchten“ fügte TCR Präsident Thomas Vollmar hinzu.


Leicht gemacht wird der Rückzug durch den großen Erfolg des erstmals ausgetragenen 125k WTA Turniers, das vom 28.07. bis 04.08.2019 auf der Anlage des TC Rüppurr ausgetragen wurde. Der Verein wird sich in den kommenden Jahren auf die Entwicklung dieser Veranstaltung konzentrieren.

Das Damen Team des TC Rüppurr stieg 2005 in die 1. Bundesliga auf und konnte in den Jahren 2006 und 2007 die Deutsche Meisterschaft erringen. In 2008, 2015, 2017 und 2018 konnte das Team die Vizemeisterschaft nach Karlsruhe holen. „Nach 43 Jahren ununterbrochener Zugehörigkeit zur 1.
oder 2. Bundesliga (Damen und Herren) geht eine große Tradition zu Ende“, so Thomas Vollmar, fügt aber hinzu dass mit dem neuen WTA Turnier der TC Rüppurr in eine neue Dimension vorgedrungen ist, die diese Tradition fortführen wird.