KSC legt Berufung ein – Streit mit Lagardère

Karlsruhe (ps). Der Karlsruher SC hat Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Karlsruhe vom 15.11.2019 in Sachen Reststreitigkeiten zwischen dem KSC und Vermarkter Lagardere eingelegt.

Das Oberlandesgericht Karlsruhe wird sich nun mit der Frage befassen, ob die Kündigungen des Agenturvertrages mit der Lagardère Sports Germany GmbH durch den KSC rechtmäßig waren, meldet der KSC auf seiner Homepage.

Booking.com