Badische Hallenmeisterschaften im Zeichen der „Neulinge“

Nußloch/Karlsruhe (ps). Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis am Wochenende bei der Endrunde der Jugend-Hallenmeisterschaften in der Olympiahalle Nußloch die ersten Badischen Meister gekürt werden. Im Gegensatz zum Vorjahr sind in den Wettbewerben viele „neue Gesichter“ am Start. Am Samstag, den 21. Februar kämpfen die B-Juniorinnen und -Junioren um den Titel, am Sonntag, den 22. Februar sind die A-Junioren an der Reihe.

Der Vorjahressieger, die B-Juniorinnen des Karlsruher SC, sind in Gruppe 1 am Start. Außer ihnen sind mit dem TSV Tauberbischofsheim, dem FC-Astoria Walldorf und dem SV Klinge Seckach nur noch drei weitere Teams aus dem letzten Jahr dabei. Neu dabei sind die SG DJK/FV Daxlanden, ASV Hagsfeld, SG Horrenberg und SpVgg Sandhofen. Ob es mit der Titelverteidigung klappt, entscheidet sich ab 10 Uhr zunächst in der Gruppenphase in zwei Gruppen mit je drei Spielen. Gegen 12:30 Uhr sind die beiden Halbfinals angesetzt. Darauf folgen ab 13 Uhr die Platzierungsspiele. Das Finale wird um 13:30 Uhr angepfiffen. Die Siegerehrung findet gleich im Anschluss statt.

Booking.com

Der Nachmittag steht dann im Zeichen der B-Junioren. Los geht’s um 14:15 Uhr mit der Gruppenphase. Titelverteidiger SpVgg Neckarelz geht in Gruppe 2 ins Rennen. Auch in diesem Wettbewerb haben es einige neue Mannschaften über die Kreismeisterschaften ins Badische Finale geschafft (SG Graben-Neudorf, FC Germania Friedrichstal, FV Lauda, SG Baiertal/Schatthausen, SG Dossenheim/Ziegelhausen-Peterstal, SG Schloßau und 1. CfR Pforzheim). Nur VfB Eppingen und VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau sind noch erneut dabei. Wer sich den Traum vom Titel erfüllen kann, steht nach dem Finale gegen 19:15 Uhr fest.

Am Sonntag beginnen die A-Junioren um 11 Uhr den Wettbewerb um den Meistertitel. Dabei hat sich mit dem VfB Eppingen nur eine einzige Mannschaft aus dem Vorjahr für die Endrunde qualifiziert. Titelverteidiger SG Horrenberg scheiterte bei den Kreismeisterschaften. Es wird also definitiv einen neuen Sieger geben. Anwärter sind neben Eppingen der TSV Amicitia Viernheim, SG Bammental/Neckargemünd, SG Östringen/Odenheim, FC Mosbach, SG Schatthausen/Baiertal, SG Eggenstein/Leopoldshafen, TSV Höpfingen, SG Königsbach-Stein-Bilfingen und SG Reicholzheim. Die Halbfinals starten um 15:30 Uhr, das Spiel um Platz 3 wird gegen 16 Uhr angepfiffen und das große Finale um 16:15 Uhr beendet das Turnier. Die Ehrung des Badischen Meisterst findet direkt im Anschluss statt.

Der Badische Fußballverband, die Ausrichter Kreis Heidelberg und FV Nußloch freuen sich auf viele Zuschauer, eine gute Stimmung und spannenden Spiele.