Niederlage in Cuxhaven besiegelt den Abstieg

Cuxhaven/Karlsruhe (ps). Basketball-Zweitligist BG Karlsruhe muss den bitteren Gang in die Pro B antreten. Nach der 77:83-Niederlage (15:24, 15:11, 22:29, 25:19) bei den Cuxhaven BasCats am Freitag hat das Team von Headcoach Torsten Daume keine Chance mehr, die Klasse zu halten.
„Wir haben den Anfang verschlafen“, analysierte Daumen nach der Partie. Und so musste die BG von Anfang an einem Rückstand hinterherrennen, so die Meldung der BG. Auch weil die Karlsruher zu nervös und unsicher agierten. „Wir haben nicht so intensiv gespielt, wie wir es in unserer Situation hätten tun sollen“, so Daume. Die BG habe das Spiel in der Offensive verloren, was sich auch in der schlechten Dreierquote (28 Prozent) zeigte. Vor allem in der ersten Halbzeit hatte die BG Probleme mit dem eigenen Offensivspiel und einfache Punkte liegen lassen. So kamen die Karlsruher Korbjäger in Durchgang eins nur auf 30 Punkte.
Dennoch gab sich die Mannschaft um Kapitän Rouven Roessler nicht geschlagen und kämpfte sich Mitte des letzen Viertels auf drei Punkte ran. Am Ende konnte die BG das Spiel aber nicht drehen, musste sich den Norddeutschen geschlagen geben und steht so als erster Absteiger aus der Pro A fest.
Für die BG spielten: Lamont McIntosh (14 Pkt/5 Rebounds), Nils Menck (13/4), TJ Bannister (12/1), Brockeith Pane (11/4), AJ Calvin (10/6), Rouven Roessler (8/5), Jeremy Black (5/8), Tim Schwartz (4/5)