KSC U19 rutscht nach Niederlage in Augsburg ab

Karlsruhe (mia). „Jetzt wird es eng. Das nächste Spiel erfolgreich zu gestalten wird extrem wichtig. Aber die Jungs sind bemüht“, erklärte KSC-Trainer Zlatan Bajramovic nach der 0:5(0:1)-Niederlage der A-Junioren des Karlsruher SC beim Drittletzten der A-Junioren Bundesliga Süd FC Augsburg.

Die KSC U19 war nach 17 Minuten per Strafstoß in Rückstand geraten.  Dorian Cevis hatte einen Foulelfmeter für Augsburg zur Führung der Gastgeber verwandelt.

Booking.com

Dass der KSC einen Elfmeter verschossen hatte und damit den Ausgleich vor Augen hatte, war ein bitterer Nackenschlag. „Das Schlimme ist, ich erzähle jede Woche das gleiche. Wir waren klar besser, hatten Torchancen. Aber die Chancenverwertung ist zum Verzweifeln für die Jungs.“

Nach dem Seitenwechsel sorgten dann Marcus Müller (59., 83.), Mike Grimm (76.) und Franjo Ivanovic (81.) für die deutliche Niederlage des KSC.

Nun heißt es schnell in die Spur zu finden, um wichtige Punkte gegen den Abstieg zu holen.