SpVgg Durlach-Aue startet optimistisch ins Jahr 2015

KSC-Training035Karlsruhe (ps).  Nach einer kräftezehrenden Hinrunde schleppte sich die erste Mannschaft der Spielvereinigung Durlach-Aue mit letzter Kraft in die Winterpause. Viele Spieler hatten laut Trainer Thomas Kies diese Erholungsphase dringend nötig, weil sie mit unterschiedlichen Blessuren und Verletzungen zu kämpfen hatten.

In der pflichtspielfreien Zeit wurden zwei Hallenturniere gespielt, wobei in Langensteinbach der zweite Platz erreicht werden konnte; beim Turnier des SV Spielberg dagegen schied man nicht nur in der Vorrunde aus, sondern musste mit dem Innenbandriss von Rouven Gondorf erneut eine Schwächung des Kaders verkraften. Dennoch zeigte sich Kies mit dem Verlauf der Winterpause zufrieden, da alle Spieler die ihnen auf den Weg gegebenen Fitness-Hausaufgaben erfüllt hatten und die Mannschaft so mit einer soliden Basis in die Vorbereitung auf die Rückrunde einsteigen konnte.

Booking.com

Abgänge und Neue

Nicht mehr mit dabei ist Sinan Telle, der zum FC Kirrlach wechselte. Dafür stehen Trainer Kies mit Daniel Beer (SV Solvay Freiburg), Claudius Beuthner (SV Langensteinbach), Atef Attila und Ermin Besic vier neue Spieler zur Verfügung, die den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft anfeuern werden. So freut sich Kies darüber, dass er insbesondere im Spiel nach vorne deutlich mehr Möglichkeiten hat und ist sich sicher, dass der Kader in der Rückrunde stärker sein wird, weshalb er einen Tabellenplatz unter den Top-Ten (Ziel: Platz 6-8) für realistisch erachtet. Denn auch im Tor der Spielvereinigung ist durch Neuzugang Ermin Besic ein großer Konkurrenzkampf entbrannt.

[adrotate banner=“5″]
Die aktuellen A-Jugendlichen werden in der Rückrunde ebenfalls vermehrt im Seniorenbereich zum Einsatz kommen. Laut Vorstand Rainer Rittershofer werden nach und nach die Jugendlichen zunächst in den Trainingsbetrieb integriert und dann mit Kurzeinsätzen an die Bedingungen bei den Herren gewöhnt.

Zweite Mannschaft profitiert

Davon profitieren wird sicherlich auch die zweite Mannschaft der Spielvereinigung Durlach-Aue, die zukünftig von Heiko Deck trainiert wird. Er spielte auch schon in der Jugend für Durlach-Aue, assistierte fünf Jahre Dietmar Blicker als Co-Trainer und übernahm dann selbst mehrere Mannschaften zumeist im Bereich des Südbadischen Fußballverbands (Au am Rhein , Liedolsheim, Ötigheim). Mit Trainer Heiko Deck soll die zweite Mannschaft den Sprung ins gesicherte Mittelfeld schaffen, während die dritte Mannschaft in der Rückrunde den Abstieg aus der B-Klasse verhindern soll. In der A-Jugend ist das große Ziel Platz zwei, wodurch ein direkter Aufstieg in die Verbandsliga geschafft werden würde.

Auch an der Organisations-Struktur der gesamten Fußballabteilung wurde in der Winterpause einiges geändert. So ist Markus Paule neuer Spielausschuss der ersten Mannschaft und Daniel Reiter übernimmt diese Aufgabe für die Zweite.