KSC II freut sich auf das Spiel beim Kehler FV

KSC II-Training
KSC II-Training

Karlsruhe (mia). Nach dem kuriosen Auftaktspiel-Sieg im neuen Jahr gegen den Freiburger FC ist die Laune bei Oberligist Karlsruher SC gut.  Bis auf die kranken KSCler, Mo Calhanoglu und KSC II-Coach Stefan Sartori trainierten die Spieler bei strahlendem Sonnenschein auf dem Kunstrasenplatz für das nächste Ligaspiel am kommenden Samstag beim Kehler FV.

Während der KSC als Tabellenvierter unbedingt den Anschluss an die Tabellenspitze halten will, sind die Kehler Gastgeber nur sechs Punkte entfernt von einem Abstiegsplatz. So können sich die Besucher des Spiels, das um 15 Uhr angepfiffen wird, auf eine spannende Partie einstellen.

Booking.com

Kehl ist erfahren

„Ich denke, dass Kehl eine technisch sehr gute Mannschaft hat, auch sehr kompakte Spieler im Offensivbereich. Wir werden mit Sicherheit auf eine  Mannschaft treffen, die sehr gute Erfahrung in der Oberliga hat“, erwartet KSC II Co-Trainer Frank Fürniß einen Gegner, der zwar in der Tabelle tiefer stehe, aber da nicht hingehöre.

 

[adrotate banner=“8″]

 

„Wir werden uns mit unserem offensiven Fußball Chancen erarbeiten und müssen sie beschäftigen, ins Laufen bringen.“ Zudem müsse man die Chancen auch nutzen, was in Freiburg noch fehlte. “ Mit unserer Truppe sehe ich gute Karten für uns.“