KSC-aKAdemie-Heimspiele ab sofort mit eingeschränktem Zutritt

Karlsruhe (mia/ps). Wie der Karlsruher SC auf seiner Nachwuchsseite bekannt gibt, dürfen aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen nicht mehr alle KSC-aKAdemie-Spiele von Zuschauern besucht werden.

Die Zutrittsbestimmungen zu den Heimspielen der U10 bis zur U16 wurden von der Leitung der KSC GRENKE aKAdemie erneut angepasst. Demnach wird ab nun an ausschließlich Familienangehörigen und Mitarbeitern der am Spiel beteiligten Vereine Zutritt zur Begegnung gewährt, so die neueste Meldung des Vereins.

Booking.com

„Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wird der Zutritt zum Kunstrasenplatz 3 bzw. zum Rasenplatz im Sparda Sport Park ab sofort nur noch Familienangehörigen und Mitarbeitern der am Spiel beteiligten Teams, die sich im Vorfeld beim Heimverein registriert haben, gewährt. Zuschauern, die sich vorab nicht registriert haben, ist der Besuch der Begegnung nicht möglich. Ebenso ist eine Registrierung vor Ort nicht möglich.“

Spiele der U17 und U19, die im GRENKE-Jugendstadion stattfinden, sind von dieser Regelung nicht betroffen und können unter Einhaltung der gültigen Hygienebestimmungen bis zum Erreichen der erlaubten Zuschauerkapazität besucht werden, meldet der KSC auf seiner Homepage.