GEQUOS beenden Saison mit Heimspiel gegen Heidelberg/Kirchheim

Karlsruhe (ps). Das letzte Spiel steht vor der Tür. Zum Abschluss einer turbulenten Saison treffen die KIT SC GEQUOS am Samstag vor heimischem Publikum am Sportinstitut auf die SG Heidelberg/Kirchheim. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. Das Hinspiel gewannen die Karlsruher mit 91:84.

Nochmal mit einem positiven Ergebnis die Spielzeit beenden, das ist das Ziel der GEQUOS. Ein Selbstläufer wird das jedoch nicht. Heidelberg – Tabellenvorletzter – pocht darauf die eigenen Qualitäten sowie die Ligatauglichkeit unter Beweis zu stellen. Beide Teams müssen sich ein weiteres Mal mobilisieren.

Booking.com

Zum Abschluss einer kräftezehrenden Runde haben sich die Verantwortlichen einiges ausgedacht. Das letzte Spiel wird im Rahmen des „US Sports Weekend“ stattfinden. Am Samstag um 10.30 Uhr startet der Tag, an dem Besucher die Möglichkeit bekommen, verschiedene Sportarten des KIT kennenzulernen. Neben den GEQUOS werden außerdem die Football-, die Lacrosse-Abteilung sowie das KIT Racing Team ihren Sport näher vorstellen. Das Racing Team konstruiert jedes Jahr zwei Rennwagen, mit denen am Konstruktionswettbewerb Formula Student gegen über 500 internationale Hochschulen angetreten wird.

[adrotate banner=“8″]

Die Krönung wird das Regionalligaspiel der GEQUOS sein, das mit einer Halbzeitshow das Ende langsam und eindrucksvoll einleiten wird. Für die hauptsächliche Unterhaltung sorgt die Abadá-Capoeira-Gruppe aus Karlsruhe. In knapp acht Minuten werden die Tänzer die Halle mit stilvollen Bewegungen in Schwung bringen.

Sportlich und unterhaltungsmäßig ist für alle Eventualitäten vorgesorgt. Jetzt fehlt nur noch ein Erfolgserlebnis der GEQUOS selbst