Engineers gewinnen Saisonauftakt gegen Crailsheim

KIT SC Engineers Foto: SportFotografie
KIT SC Engineers
Foto: SportFotografie

Karlsruhe (ps). Die KIT SC Engineers haben am vergangenen Samstag ihr erstes Saisonspiel gegen die Crailsheim Titans überzeugend gewonnen. Vor heimischem Publikum konnte die Mannschaft von Headcoach Felix Bleimund einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 35:0-Sieg einfahren.

Vor allem die Defensive der Engineers zeigte über die gesamte Länge des Spiels eine überragende Leistung und konnte schon früh im Spiel Fehler der Crailsheimer Offensive ausnutzen. Bereits die erste Angriffsserie der Titans endete mit einem Puntversuch, bei dem der Ball nach einem verunglückten Snap wenige Yards vor der Crailsheimer Endzone in den Händen von Defensive Back Dominik Pflumm landete. Von dort aus verlor die Offensive der Engineers keine Zeit und konnte bei ihrem dritten Spielzug den ersten Touchdown des Nachmittags erzielen: Quarterback Jonas Lohmann fand seinen Wide Receiver Thomas Thorn auf der linken Seite der Endzone und brachte so die ersten Punkte aufs Scoreboard.

Booking.com

Die gleiche Abfolge wiederholte sich direkt im Anschluss, beginnend mit einem weiteren Puntversuch der Titans. Wieder konnte der Punter den Snap nicht unter Kontrolle bringen, woraufhin sich Defensive End Julian Knödler und Linebacker Falco Böllhoff das Leder abermals tief in der Hälfte der Crailsheimer sichern konnten. Kurz darauf gelang es Running Back Christopher Beetz, den Ball trotz fehlender Blocks seiner Vorderleute über die rechte Seite in die Endzone der Titans zu tragen.

Noch bevor das erste Quarter vorbei war, gelang es der Offensive, den Vorsprung weiter auszubauen. Abermals war es die Kombination Lohmann auf Thorn, die zum Erfolg führte, dieses Mal mit einem weiten Pass an den linken Rand der Endzone, wo der Receiver den Ball fangen konnte und so seinen zweiten Touchdown des Tages erzielte.

Im zweiten und dritten Quarter neutralisierten sich die beiden Teams dann größtenteils, weswegen es erst einmal beim 21:0 blieb. Die Defensive der Engineers verteidigte weiterhin resolut und hochkonzentriert und ließ der Crailsheimer Offensive keine Möglichkeit, ihr Spiel in irgendeiner Weise aufzuziehen. Aber auch die Offensive der Engineers tat sich in dieser Phase des Spiels schwer, den Ball über das Feld zu bewegen, was zum Teil auch an eigenen Unkonzentriertheiten lag. Unnötige Strafen und zu viele fallen gelassene Bälle verhinderten bei einigen Angriffsserien einen erfolgreichen Abschluss.

Dies änderte sich im vierten Quarter, als die Offensive noch einmal das Tempo erhöhte und in der Folge zwei weitere Touchdowns erzielen konnte. Zuerst gelang es ein weiteres Mal Running Back Christopher Beetz, den Ball aus kurzer Distanz in die Endzone zu tragen. Auf der nächsten Angriffsserie fand Quarterback Jonas Lohmann dann mit einem kurzen Pass über die Mitte seinen Tight End Niklas Gauly in der Crailsheimer Endzone, der so den Spielstand auf 35:0 erhöhte, was auch der Endstand war.

Die Crailsheim Titans spielen als nächstes am 09.05. zu Hause gegen die Neckar Hammers, für die Engineers geht es am 02.05. zum ersten Auswärtsspiel der Saison zu den Ludwigsburg Bulldogs.

Die KIT SC Engineers bedanken sich bei den Crailsheim Titans für das gute und faire Spiel und wünschen ihnen für den weiteren Saisonverlauf alles Gute und viel Erfolg!