KSC II und Aalen trennen sich mit einem 2:2-Unentschieden

kleinert KSC IIAalen (ps) Der KSC II und die zweite Mannschaft des VfR Aalen trennten sich in der Partie des 29. Spieltages mit 2:2 Unentschieden und das Oberliga- Team des Karlsruher SC nimmt so einen Punkt mit in den Wildpark.

Zum Spiel in Aalen gab es zwei Veränderungen in der Startelf des Teams, das zuletzt einen 2:0 Heimsieg gegen den SV Pforzheim erspielt hatte. Im Tor verteidigte Yannik Dressler, Michael Reith spielte für den angeschlagenen Carsten Lutz von Beginn an.

Booking.com

Schwierig gestaltete sich für die Karlsruher das Spiel in den ersten 20 Minuten und der VfR Aalen II war zunächst die dominantere Mannschaft auf dem Feld. In der 25. Minute mussten die Karlsruher dann auch den ersten Treffer der Gastgeber hinnehmen, die durch Dominic Sessa mit 1:0 in Führung gingen.

Nach dem Tor für Aalen fand die Karlsruher Mannschaft dann aber besser in die Partie und brachte mehr Ordnung in den Spielaufbau. Der Ausgleich gelang dem Team von Stefan Sartori dann folgerichtig in der 40. Minute: Nach einer Balleroberung starteten die Karlsruher einen schnellen Angriff und Tim Grupp schoss den Ball direkt in den Lauf von Michael Reith, der daraufhin das erste Tor für die Karlsruher zum 1:1 Halbzeitstand erzielte.

Nach dem Seitenwechsel gelang den Karlsruhern dann auch bald der nächste Treffer: Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Carsten Lutz spielte den Ball ins Zentrum zu Kai Kleinert, der die Karlsruher Gäste so in der 54. Minute zur 2:1 Führung schoss.
Das Team hatte in den Folgeminuten der zweiten Halbzeit noch mehrere Möglichkeiten, die Führung auszubauen: Beispielsweise über Tim Fahrenholz  und Carsten Lutz, der alleine vor dem Tor allerdings nicht zum entscheidenden Treffer  vollendete. Kurz darauf vergab Ernesto De Santis nach Pass von Fahrenholz eine weitere Chance vor dem Aalener Tor, so der KSC auf seiner Website.

Dann in der 78. Minute waren es schließlich die Gastgeber aus Aalen, die nochmals in dieser Partie trafen und durch Ruben Reisig das Tor zum 2:2 erzielten.
Auch nach dem Ausgleich kämpfte das Karlsruher Team für den Auswärtssieg und hatte weitere gefährliche Torchancen. So auch kurz vor Ende der Partie: Ein Torschuss von Carsten Lutz wurde gleich drei Mal von der Aalener Abwehr auf der Linie gerettet und das Tor für Karlsruhe noch in letzter Sekunde verhindert.

Bis zum Ende der Partie blieb es daher beim 2:2 Unentschieden zwischen den beiden Teams und der Punkteteilung in Aalen.
An der Tabellensituation ändert  sich für die Karlsruher durch das Remis vorerst nichts, der KSC II steht nach wie vor auf dem siebten Platz der Tabelle. Zum nächsten Spiel des Teams ist nun am Sonntag, den 3. Mai der VfR Mannheim zu Gast im Wildpark.

KSC II: Dressler, Herfeldt, Kramer, Radau, Walica, Mehlem, Reith (80. De Santis), Grupp (80. Luibrand), Fahrenholz, Weizel (46. Lutz), Kleinert.