U17-Auswahlen aus Süddeutschland beim Turnier in Baden

Karlsruhe (ps). Am 26./27. April fand das SFV-Turnier der U17-Junioren im Bereich des Badischen Fußballverbandes statt, wo der FC Germania Untergrombach (Samstag) sowie der VfB Knielingen (Sonntag) als Ausrichter für perfekte Rahmenbedingungen sorgten, so die Meldung des bfv.

Am besten wusste dies erneut das Auswahlteam aus Württemberg zu nutzen, das sich ungeschlagen den Turniersieg erspielte und somit nach 2012 und 2013 den dritten Titel in Folge in dieser Altersklasse erringen konnte. Die badische Auswahl schaffte es auf Platz 3. Einem unglücklichen ersten Turniertag mit einem Unentschieden gegen Hessen sowie einer Niederlage gegen Südbaden folgte am zweiten Spieltag ein souveräner 3:1-Erfolg gegen Bayern. Jedoch bestand aufgrund der Ergebnisse aus den anderen Begegnungen anschließend keine Hoffnung mehr auf den Turniersieg. Trotzdem bewies die Elf von Rainer Scharinger und Christian Hurle Moral und trotzte den bereits als Turniersieger feststehenden Württembergern im Prestigeduell zum Turnierabschluss nach einem 0:2-Rückstand noch ein Unentschieden ab.

Booking.com

bfv-Verbandsjugendleiter Rüdiger Heiß bedankte sich im Rahmen der Siegerehrung bei den ausrichtenden Vereinen und zollte den Spielern für ihre starken Leistungen Respekt. “Es ist beeindruckend, wie man Jahr für Jahr eine weitere Fortentwicklung der Qualität bei diesem Turnier beobachten kann. Ich hoffe, dass Ihr den eingeschlagenen Weg weiter erfolgreich beschreitet und sich möglichst viele von Euch den Traum vom Profifußball erfüllen können” so Heiß in Richtung der Auswahlteams.

Samstag, 26. April 2014 (FC Germania Untergrombach)
Württemberg – Bayern 1:0
Hessen – Baden 1:1
Südbaden – Württemberg 0:1
Bayern – Hessen 2:0
Baden – Südbaden 0:2

Sonntag, 27. April 2014 (VfB Knielingen)
Südbaden – Bayern 1:0
Württemberg – Hessen 3:0
Bayern – Baden 1:3
Hessen – Südbaden 1:1
Baden – Württemberg 2:2

Abschlusstabelle:
1. Württemberg 7:2 10
2. Südbaden 4:2 7
3. Baden 6:6 5
4. Bayern 3:5 3
5. Hessen 2:7 2