Viele Tore beim zweiten Spieltag der Motoball-Jugend

Motorrad
Bild von Gordon Johnson auf Pixabay

Der zweite Spieltag der deutschen Motoball-Jugendmeisterschaft ging am Samstag in Ubstadt-Weiher, Kierspe und Jarmen erfolgreich über die Bühne. In Jarmen sahen die rund 180 Zuschauer zahlreiche Tore in den vier Spielen. Den Auftakt machte Gastgeber MSC Jarmen mit einem 7:0 gegen den 1. MBC 70/90 Halle. Im zweiten Spiel trennten sich die Jugend von Kobra Malchin und Halle dann mit 1:1-Unentschieden. Einen klaren Sieg gab es dann wieder im dritten Spiel beim 8:0 des MSC Jarmen gegen den MSC Kobra Malchin. Den Abschluss machten dann noch einmal der 1. MBC 70/90 Halle und der MSC Jarmen. Hier feierten die Gastgebern ein 10:0-Schützenfest. Dementsprech war Max Tews, der Jugendsportleiter des MSC Jarmen, auch sehr über die Leistungen der Jarmener Jugend zufrieden: „Ich bin sehr zufrieden mit den Spielen. Es ist alles hervoragend gelaufen. Es gibt noch ein paar Kleinigkeiten zu verbessern, aber das werden wir in den nächsten Trainings hinbekommen.“

In Kierspe konnte aufgrund der Nichtteilnahme des MBV Budel aufgrund der Corona-Situation in den Niederlanden nur zwei Partien ausgetragen werden. Im ersten Spiel setzte sich der MSC Taifun Mörsch mit 4:1 gegen den Gastgeber MBC Kierspe durch. In der zweiten Partie trennte sich der Nachwuchs aus Kierspe und Mörsch dann gerecht mit 1:1-Unentschieden. Auch in Ubstadt-Weiher wurde am Samstag gespielt. Im ersten Spiel sahen die Zuschauer eine spannende Begegnung zwischen dem Gastgeber MSC Ubstadt-Weiher und dem MSC Puma Kuppenheim, die mit einem leistungsgerechten 3:3-Unentschieden endete. Das sah auch der Jugendsportleiter des MSC Ubstadt-Weiher, Michael Harlacher, so: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe zweier gleichwertigen Mannschaften.“ In der zweiten Partie setzte sich dann der MSC Ubstadt-Weiher klar mit 5:0 gegen den MSC Philippsburg durch. Mit dem gleichen Ergebnis endete dann auch die letzte Partie des Tages. Hier siegte dann der MSC Puma Kuppenheim mit 5:0 gegen Philippsburg. „Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung mit schönen Spielen. Mit unserer Leistung bin ich sehr zufrieden“, so Michael Harlacher vom MSC Ubstadt-Weiher abschließend.

Booking.com