WTA-Turnier: Klare Sache bei Mayar Sherif und Sina Herrmann

WTA-Turnier: Klare Sache bei Maya Sherif und Sina Herrmann

Karlsruhe (mia). In nicht einmal 60 Minuten war die Partie der Lokalmatadorin Sina Herrmann gegen Ägypterin Mayar Sherif beendet. Sherif hatte der Karlsruherin beim WTA-Tennis-Turnier Liqui Moly Open kaum eine Chance gelassen.

Hatte die Ägypterin im ersten Satz (6:0) nach nahezu jedem Ballwechsel die Faust in Richtung ihres Coaches gereckt, hatte Herrmann in Satz zwei mehr Gegenwehr geleistet, wenn sie auch diesen mit 2:6 verlor.

Booking.com

„Es ist nie leicht zu starten. Ich war voll fokussiert und versuchte das Beste zu geben“, so die drittgesetzte Sherif, die in ihrem letzten Turnier unter die Top 100 gekommen war.

Herrmann, für die es die erste teilnahme im Hauptfeld bei einem so großen Turnier war, erklärte: „Ich war ein bisschen nervös. Aber es ist trotzdem eine gute Erfahrung. Weiter geht es.“

Doppel

Im letzten Duell des Tages, im Doppel zwischen Mona Barthel und Tatjana Maria gegen Vivian Heisen und Kimberly Zimmermann siegte das Duo Zimmermann und Heisen.

Bildergalerie zum Spiel Herrmann – Sherif:

Liqui-Moly-Open-Topspiel-Herrmann-Sherif004

Bild 1 von 41