KSC-U17 verliert trotz sehr gutem Auftritt gegen Haching

KSC-U17-Spiel gegen Haching

Karlsruhe (mia). Es war ein bitterer Nachmittag für die U17 des Karlsruher SC. Denn die KSC-B-Junioren hatten sich gegen die Spvgg Unterhaching nicht für ihre Mühen belohnt und unterlagen am Ende mit 0:1 (0:0).

„Ich fand es war ein sehr guter Auftritt von uns, aber es fehlte das Tor“, analysierte KSC-U17-Coach Sirus Motekallemi. „Wir hatten die besseren und viel mehr Chancen.“

Booking.com

Seine Mannschaft war auch gut in die Partie gestartet. Die Karlsruher drängten aufs Tor und erarbeiteten sich Möglichkeiten, aber das letzte Bisschen fehlte. „Ein Klassiker – so ist es, wenn sie oben stehen und wir unten, dann…“, bedauerte Motekallemi, dass seine Jungs keine der Chancen nutzten, aber Haching die eine zum Tor ausnutzte. Denn in Halbzeit zwei kam Unterhaching einmal richtig gefährlich vors KSC-Tor und Maurice Krattenmacher (51.) schon das 1:0 für die Gäste.

Auch KSC-U17-Kapitän Efe-Kaan Sihlaroglu ärgerte sich nach Abpfiff: „Wir haben sehr gut gespielt und hatten auch sehr viele Chancen, aber haben sie nicht gemacht. Die hatten gefühlt nicht eine einzige und haben mit einem Schuss außerhalb des 16er irgendwie ein Tor geschossen“, fasste er zusammen. Nun heißt es weitermachen für die KSC-Jugend, die am 5. Dezember beim FSV Frankfurt antritt.

Galerie Nummer eins vom KSC-U17-Spiel:

KSC-U17-vs-Spvgg-Unterhaching007

Bild 1 von 67