KSC II steht vor Punktabzug – zu viele Spieler über 23 Jahre

KSC 014Karlsruhe (mia). KSC-Profi Bjarne Thoelke gehört zu den jungen Spielern beim Karlsruher SC. Ein Entwicklungsspieler mit Potenzial, der auch in der Oberligamannschaft des KSC aushelfen soll, wenn es passt.
Der U23 des KSC hatte er beim 5:0–Sieg gegen den SV Oberachern in der Innenverteidigung gemeinsam mit Martin Stoll viel Sicherheit gebracht. Nun aber soll genau sein Einsatz die Karlsruher um ihre hart erkämpften Punkte und Tore bringen.
Mit Aymar Ngueni Bong, Michael Reith, Martin Stoll und Thoelke waren es vier Spieler über 23 Jahre, die beim KSC II eingesetzt waren. Drei wären für die U23 erlaubt gewesen, ein vierter Spieler könnte nun den Punktabzug bedeuten. Erst seit Kurzem ist Thoelke 23 Jahre. „Wir haben einen riesigen Bock geschossen“, erklärte KSC II-Coach Stefan Sartori.

[adrotate group=“2″]

Bitter für den KSC, ausgerechnet bei einem so guten Saisonstart blüht nun der Punktabzug. Nicht nur, dass der KSC nach drei Spieltagen damit mit nur drei Punkten dasteht, das Spiel wird wohl auch mit 0:3 gewertet, was sich auch auf das Torverhältnis schlecht auswirkt.

Booking.com