KSC: Testspielsieg gegen Medipol – Entscheid fürs Stadion

DSC_0706_KSC MedipolBischofshofen (mia). Noch bevor der Karlsruher SC gegen den türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir mit 1:0 siegte, hatte der Karlsruher Gemeinderat sich für die weiteren Schritte für den Neubau eines Stadions entschieden, in dem der KSC künftig spielen soll.

Im Spiel zeigte sich der KSC dominant. Der KSC hatte den ersten Torschuss durch Yann Rolim bereits nach wenigen Minuten abgegeben. Zwar versuchten die die türkischen Erstligisten, dem KSC ihr Spiel aufzudrücken, der gut ins Spiel gehende KSC aber ging durch ein abgefälschtes Freistoßtor durch Moritz Stoppelkamp (37.) in Führung.

Booking.com

Die Karlsruher gingen aggressiv ans Werk und ließen ihre Gegner nicht gefährlich werden. Auch fünf Minuten vor der Pause war es erneut der KSC, der eine gute Chance hatte. Nach Stoppelkamps Ecke, zog Diamantakos ab, Irtegün aber klärte auf der Linie. Die Karlsruher sorgten in zahlreichen Abschlüssen für Torgefährlichkeit und hielten Medipol auf Trab.

Dimitris Diamantakos musste nach der ersten Halbzeit behandelt werden, nachdem er im Zweikampf ein Knie in den Rücken bekommen hatte.

In der zweiten Hälfte ließ KSC-Coach Tomas Oral nahezu eine komplett neue Mannschaft auflaufen. lediglich Kinsombi und Bader spielten weiter.

Es war Feuer im Spiel des KSC, was auch der türkische Keeper zu spüren bekam, der zunächst DePuys Schuss abwehren musste, zehn Minuten vor Ende den Versuch von Manuel Torres.

Cikalleshi war es auf Seiten der Türken, der in der 81. und 90. gefährlich vor dem KSC-Tor auftauchte. Zunächst rettete der Pfosten, beim zweiten versuch, Sverko, der auf der Linie klärte.

KSC: Orlishausen (46. Stritzel)  – Sallahi (46. Kempe), Hoffmann (46. Stoll), Thoelke (46. Sverko), Bader (62. Fahrenholz) – Stoppelkamp (46. Barry), Yamada (46. Krebs), Kinsombi, Valentini (46. Torres) – Rolim (46. DePuy), Diamantakos (46. Hoffer)

KSC vs. Medipol