KSC-Stadion: Konstituierende Sitzung des Betriebausschusses „Fußballstadion im Wildpark“

Karlsruhe (ps). Zu seiner ersten Sitzung kam am Dienstag, 11. Juli, der Betriebsausschuss des städtischen Eigenbetriebs „Fußballstadion im Wildpark“ in dem der Karlsruher SC spielen soll, unter Vorsitz von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup zusammen. Dabei wurden die 15 Mitglieder, die auch dem Gemeinderat angehören, über den Stand des im Dezember 2016 in Gang gesetzten europaweiten Vergabeverfahrens für den Vollumbau des Wildparkstadions informiert. Wie der Leiter des Eigenbetriebs Werner Merkel erläuterte, läuft derzeit der Prüfprozess der vorliegenden Angebote, danach schließen sich Verhandlungen mit den Bietern an. Nach derzeitigem Stand könnte das Ergebnis mit einem konkreten Vergabevorschlag noch in diesem Jahr dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegt werden.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

Mit Blick auf den laufenden Prozess und die danach anstehende Beratung im Gemeinderat zog die Grüne-Gemeinderatsfraktion ihren zuletzt im Gemeinderat eingebrachten Antrag zurück, das Gesamtvorhaben zeitlich zu strecken. Die Grünen hatten aufgrund der sportlichen Entwicklung vorgeschlagen, zunächst nur die Gegentribüne neu zu bauen, die Haupttribüne erst bei einem Wiederaufstieg in Angriff zu nehmen und die Maßnahmen zur Infrastruktur auf das Unabdingbare zu reduzieren.

Alle Fakten zum Stadionneubau sind auf der Informationsplattform unter www.karlsruhe.de/fussballstadion nachzulesen .