KSC II trainiert mit Testspielern – Coach zufrieden

Karlsruhe (mia). Drei Testspieler verstärken aktuell das Oberligateam des Karlsruher SC im Training. Die komplette Vorbereitung des KSC II wird wohl jedoch nur der 20-jährige Innenverteidiger Georgios Roumeliotis bei den Badenern bleiben.

Der 1,92 Meter große Spieler war bereits in der Jugend beim KSC, wechselte dann nach Hoffenheim in die U17 und spielte zuletzt beim FC Arminia Ludwigshafen. „Mal schauen, wie er sich macht“, erklärte KSC II-Trainer Zlatan Bajramovic.

Insgesamt ist der KSC II-Cheftrainer zufrieden mit seiner kleinen Truppe. zwei Testspiele haben die Badener bereits absolviert, das nächste folgt am Mittwoch, 19. Juli, gegen den SC Schiltigheim.

„Ich bin zufrieden, die Jungs arbeiten konzentriert und lassen nicht nach. Das ist nicht einfach in so einer kleinen Gruppe, weil man extrem gefordert ist. Man hat höhere Wiederholungen, man muss aufpassen mit der Dosierung im Training. Aber mir macht es Spaß mit den Jungs, sie ziehen gut mit.“

Noch vier Wochen Vorbereitung liegen vor der U23 des KSC bis man am 12. August, 15.30 Uhr, den FSV 08 Bissingen im Wildpark empfängt.

 

[adrotate banner=“47″]

 

Dann könnte neben der kleinen KSC II-Truppe auch der ein oder andere Profi des KSC hinzu stoßen. „Ich habe es den Jungs auch gesagt, jede zweite Mannschaft muss sich darauf einstellen, wenn von oben einer kommt, muss der spielen.“

Das sei für die KSC II ler wie auch für die Profis nicht einfach, aber die Profis brauchen Spielpraxis und das sei auch die Aufgabe der zweiten Mannschaften. „Da erwarte ich dann auch, dass man das positiv annimmt. Schlechte Stimmung werde ich nicht akzeptieren“, sagt Bajramovic.

KSC II-Training: