TVK-Trainer will sich mit dem Klassenerhalt verabschieden

TVK Trainer Erkan Öz
Quelle; Andreas Arndt

Karlsruhe-Knielingen (ps). Handball-Badenligist TV Knielingen und Erkan Öz gehen nach Ende der laufenden Saison 2017/18 getrennte Wege. Öz, im zweiten Jahr Trainer in Knielingen, sucht dann neue Herausforderungen.

Erkan Öz schaffte im ersten Jahr mit den Fächerstädtern, nach einem enormen personellen Umbruch im Knielinger Badenliga-Team vor der Saison 2016/17, mit großem Engagement und fachlicher Kompetenz letztlich souverän den Klassenerhalt.

Auch in der aktuellen Spielzeit soll Erkan Öz mit der Mannschaft dieses Ziel erreichen. „Bis zur letzten Minute werde ich alles in die Waagschale werfen, damit der TV Knielingen in der Badenliga bleibt und ich mich  mit dem Klassenerhalt verabschieden kann.“ Wo es den sympathischen Coach aus der Pfalz nach seinem ersten Engagement im Badischen hinzieht, steht noch nicht fest.

Die Handballabteilung des TV Knielingen geht vom Erreichen des Saisonziels aus und plant bereits intensiv für die neue Saison in der Badenliga. Die Mannschaft wird komplett zusammenbleiben und nur auf wenigen Positionen gezielt verstärkt werden.

Dabei will der Verein aus dem Karlsruher Westen weiter seinem Konzept treu bleiben, ambitionierte Talente aus der Region an die Badenliga heranzuführen. Hierzu wurden von den Verantwortlichen, TVK-Handballabteilungsleiter Sven Palec und dem kaderverantwortlichen Marco Hägele, bereits gute Gespräche geführt. Zeitnah möchte man auch den Trainer für die Saison 2018/19 präsentieren.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]