1. CfR Pforzheim und KSC spielen in Nöttingen um den bfv-Pokal

 

Karlsruhe (bfv). Das Finale im bfv-Rothaus-Pokal zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. CfR Pforzheim wird am 21. Mai im Panoramastadion in Nöttingen ausgetragen. Auch in diesem Jahr überträgt die ARD alle Landespokal-Endspiele im Rahmen des Finaltags der Amateure live im TV.

Booking.com

Am Pfingstmontag, den 21. Mai steigt der Finaltag der Amateure. Der Termin war schon lange bekannt. Jetzt ist auch der Austragungsort fix: Der 1. CfR Pforzheim trifft im Nöttinger Panoramastadion auf den Karlsruher SC. Zwischen dem KSC und Pforzheim gelegen bietet das Panoramastadion hinsichtlich Organisation, Medien und Sicherheit beste Voraussetzungen. Von Vorteil ist zusätzlich, dass der FC Nöttingen bereits einige Erfahrung mit der Organisation ähnlich großer Veranstaltungen hat. bfv-Präsident Ronny Zimmermann: „In diesem Jahr steht der Pfingstmontag ganz im Zeichen des Amateurfußballs. Die Vereine, Fans und Fernsehzuschauer werden auf ihre Kosten kommen.“

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

[adrotate banner=“53″]

 

Noch offen ist derzeit, zu welcher Uhrzeit die Partie zwischen dem Oberligisten aus Pforzheim und dem KSC angepfiffen wird. Die Belegung der „Slots“ in der bundesweiten Live-Konferenz erfolgt, wenn alle Finalpaarungen feststehen. Unabhängig von der Anstoßzeit laufen die Vorbereitungen für den Finaltag der Amateure bereits auf Hochtouren. Infos zum Kartenverkauf folgen.

Auch beim Namensgeber des bfv-Rothaus-Pokals steigt bereits die Vorfreude: „Das Finale war schon im letzten Jahr ein Erfolg für alle Beteiligten. Auch in diesem Jahr werden wir wieder eine schöne Veranstaltung auf die Beine stellen“, meint Adrian Zündel, Gebietsverkaufsleiter der Badischen Staatsbrauerei Rothaus.