KSC-U17: „Es zählt nur noch der Klassenerhalt.“

Karlsruhe (mia). Drei Spieltage vor Saisonende der B-Junioren-Bundesliga will der Karlsruher SC mit einem Sieg am Samstag (15 Uhr) bei der Spvgg Unterhaching den Dreier zum Klassenverbleib holen. So könnte die U17 des KSC nicht zur zurück in die Erfolgsspur finden, sondern auch aus eigener Kraft die Liga halten.

„Wir hoffen am Wochenende den Sack zuzumachen“, sagt KSC-U17-Trainer Robin Trabert. „Es zählt nur noch der Klassenerhalt.“  Gegen den Siebten Haching würde ein Dreier bedeuten, dass man sich von den Abstiegsrängen distanziert.

Booking.com

„Aber man darf nicht vergessen, ein Sieg reicht auch schon die letzten fünf Spiele.“ Mit der 0:6-Derbypleite bei der TSG Hoffenheim begann jedoch eine Negativserie für die Karlsruher Nachwuchs-Fußballer. Erfolge blieben aus.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

„Ein 0:6 im Derby tut weh.“ Gegen die Stuttgarter Kickers „war es ein ganz ordentliches Spiel, aber wir hatten nicht das Spielglück“. Das 0:0 war nicht befriedigend.

„Dann haben wir uns in Augsburg ganz schwach präsentiert.“ Der KSC kam mit 0:6 unter die Räder. In Freiburg verloren die Karlsruher zwar mit 0:1, aber: „Wir haben das Spiel gemacht, hatten viele Chancen. Aber wir machen einen Fehler und der wird bitter bestraft.“

Das gleiche Spiel zeichnete sich gegen Frankfurt ab. Drei Fehler des KSC wurden mit zwei Gegentoren bestraft. Der Auftritt jedoch stimmt positiv. „Es fehlt im Moment das Spielglück.“ So hofft der KSC, dass dies nun bei der Spielvereinigung auf Seiten des KSC liege.