Startschuss für die Blindenfußball-Bundesliga-Saison

Region (ps). „Mit Fußball in die Mitte der Gesellschaft“ – unter diesem Motto geht die Blindenfußball-Bundesliga bereits in ihre elfte Spielzeit. Diese europaweit einzigartige Spielrunde für blinde und sehbehinderte Menschen wird durch die DFB Stiftung Sepp Herberger, den Deutschen Behindertensportverband sowie den Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband getragen. Das Prinzip: Den Blindenfußball auf zentralen, öffentlichen Plätzen in deutschen Innenstädten einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Dabei wird demonstriert, zu welch herausragenden Leistungen beeinträchtigte Menschen in der Lage sind. Die Liga wirbt auf beeindruckende Weise für die gesellschaftliche Integration behinderter Menschen. Blinde und sehbehinderte Menschen stehen mitten im Leben. Sie arbeiten, studieren – und sie spielen Fußball!

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Dreitägiges Fußballprogramm rund um die Leistungsschau „Wangener Welten“

Der erste Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga-Saison 2018/19 findet am Samstag, den 5. Mai in Wangen im Allgäu statt, eingebunden in die gewerbliche Leistungsschau „Wangener Welten“. Für das Turnier wird eigens ein Kunstrasenspielfeld inklusive Tribüne aufgebaut. Der Tag steht ganz im Zeichen der Blindenfußball-Bundesliga und den sieben Teams. Das Eröffnungsspiel bestreiten um 10.00 Uhr der Chemnitzer FC und Borussia Dortmund. Aus württembergischer Sicht spannend wird es dann um 13.00 Uhr, wenn der fünffache Deutsche Meister, der MTV Stuttgart, auf den vierfachen Titelträger, die SF BG Blista Marburg trifft.

Auch das Rahmenprogramm verspricht interessante Fußball-Leckerbissen für das Wangener Publikum. Neben einem Einlagespiel einer Amputierten-Fußball-Mannschaft wird ein 30-minütiges Blindenfußball-Einlagespiel einer Prominenten-Auswahl gegen eine Auswahlmannschaft der Blindenfußball-Bundesliga stattfinden – mit dabei sind die ehemaligen deutschen Nationalspieler Timo Hildebrand und Benjamin Lauth, unterstützt von FC St. Pauli-Legende André Trulsen. Dieser wird genau hinsehen, wenn der FC Schalke 04 im Spiel gegen „seinen“ FC St. Pauli den 1. Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga Saison 2018 abschließt.

Wer will sich mit Benny Lauth und Timo Hildebrand messen?

Zu besetzen ist noch ein freier Platz im Promi-Team mit einem Amateurfußballer aus der Region Oberschwaben. Umrahmt wird das Wochenende von einem wfv-Fußballangebot jenseits des Wangener Flusses, der Argen. Auf den dortigen Rasenplätzen kann frei Fußball gespielt oder das DFB-Fußballabzeichen absolviert werden. Für einen guten Zweck kann man dort auch „Fußball-Darts“ ausprobieren. Wer sich also abseits der Messe selbst noch etwas sportlich betätigen möchte, ist dort genau richtig.