Tennis: Qualifikant Parizzia holt ersten Weltranglistenpunkt

Dan ADDED
Quelle KETV

Karlsruhe (ps). Der Schweizer Qualifikant Nicolas Parizzia musste in der ersten Runde gegen die Nummer Sechs der Setzliste, den Franzosen Thomas Brechemier ran.

Der bisher noch nicht auf der Weltrangliste vertretende Schweizer wusste gegen die Nummer 683 der Weltrangliste zu überzeugen und konnte mit einem 6:3 6:1 Sieg seinen ersten Weltranglistenpunkt ergattern.

Die Nummer Eins der Setzliste, Ivan Gakhov aus Russland hatte bei seiner Erstrundenpartie mehr Probleme als erwartet. Gegen den Australier Nicholas Horton konnte er sich am Ende mit 7:5 6:4 durchsetzen.

Der Oberkirchener Paul Wörner spielte gegen Schweizer Brian Bencic, den jüngeren Bruder der Topspielerin Belinda Bencic. Die Nummer Fünf des Turniers ließ sich von dem Namen nicht beeindrucken und gewann ungefährdet mit 6:2 6:4.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Im Match des Tages duellierten sich der Franzose Dan Added, die Nummer Sieben des Turniers und Kai Lemstra aus Aschheim, mit einer Wildcard des DTB ausgestattet. Die beiden lieferten sich vor den begeisterten Zuschauern ein Match auf Augenhöhe, in dem sich der Straßburger mit 7:5 6:4 durchsetzen konnte.

Mit dem Duell Jakob Aichhorn gegen Mikal Statham fand eine Neuauflage des Qualifinales vom Montag statt, bei dem der Neuseeländer Statham gegen den Österreicher auf Revanche aus war. Jedoch ließ der Salzburger nichts anbrennen und konnte auch diese Begegnung mit 6:2 6:0 gewinnen.

 

Ivan Gakhov (RUS)[1] – Nicholas Horton (AUS) 7:5 6:4

Philipp Schroll (AUT) – Tomas Martin Etcheverry (ARG) 6:3 6:3

Dominik Böhler (Korntal)[4] – Lucas Gerch (Berlin) 6:4 0:6 6:4

Aleksandre Metreveli (GEO) – Constantin Schmitz (Remagen) 6:2 6:2

Jakob Aichhorn (AUT) – Mikal Statham (NZL) 6:2 6:0

Paul Wörner (Oberkirch)[5] – Brian Bencic (SUI) 6:2 6:4

Johannes Bangratz (AUT) – Robert Strombachs (Berlin) 6:2 7:5

Eduard Guell (ESP) – Hugo Daubias (FRA) 7:6(11:9) 6:4

Dan Added (FRA)[7] – Kai Lemstra (Aschheim) 7:5 6:2

Kai Wehnelt (Berlin) – Niklas Schell (Wiesbaden) 6:4 6:1

Nicolas Parizzia (SUI) – Thomas Brechemier (FRA)[6] 6:3 6:1

Am heutigen Donnerstag geht es mit der zweiten Runde des ITF Turniers weiter. Spielbeginn ist um 12:00 h. Das „Match des Tages“ beginnt nicht vor 17:00 h.