KSC-B-Junioren empfangen SSV Ulm – Kronemayer zu DFB-Elf

Karlsruhe (mia). Nach einem spielfreien Wochenende steht für die U17 des Karlsruher SC am Freitagabend (18 Uhr) das Heimspiel gegen den SSV Ulm an. Die KSC-B-Junioren wollen dann ihren positiven Lauf fortsetzen.

3:0 siegt der KSC gegen die Stuttgarter Kickers und zuvor gelang der Karlsruher Truppe ein 1:0 beim FSV Mainz. Das soll auch so weitergehen.

Dass auch Ulm scharf auf die drei Punkte ist, weiß KSC-U17-Trainer Michael Bischof.

„Ulm hat den ersten Sieg geholt gegen Heidenheim. Das ist ein interessantes Zeichen, denn die Heidenheimer sind individuell gut besetzt. Das ist ein Fingerzeig“, warnt KSC-Coach Bischof.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Mutig agieren

So erwartet er die Ulmer mit viel Selbstvertrauen im Wildpark. Dieses haben aber auch die Karlsruher zurecht. „Wir müssen Zug zum Tor haben und die entsprechende Körpersprache haben“, fordert er von seinen Spielern.

Mutig agieren ist die Überschrift über allem für den KSC. „Wir müssen mit Mut in die Box nachgehen. Wir müssen alles in höherem Tempo machen, mit und gegen den Ball.“ Dann könne man am Ende jubeln.

Grund zur Freude hat auch Sven Kronemayer. Der U17-KSC-Spieler ist für seine guten Leistungen mit einer Nominierung der DFB-U17-Auswahl belohnt worden.

Am 7. September startet die DFB-U17 samt Kronemayer mit dem Vier-Nationen-Turnier in die Länderspielwoche. „Für den freue ich mich total, weil er auch im Training Gas gibt und alles macht. Freut mich für ihn“, lobt Bischof.