„ASV goes Budapest“

Grünwettersbach (asv). In zwei Tagen startet die Tischtennis Weltmeisterschaft in Budapest. In der Hauptstadt Ungarns dreht sich dann für acht Tage alles um den kleinen weißen Plastikball.
Drei der vier Grünwettersbacher Profis der bald endenden Saison werden bei der Individual WM an den Start gehen. Lediglich Ricardo Walther kann nicht mit dabei sein, da er bei den internen Ausscheidungswettkämpfen verletzt aufgeben musste.
Dang Qiu hat bei seinem WM-Debüt auch gleich alle Hände voll zu tun, da er neben dem Einzelwettbewerb auch im Doppel zusammen mit Bastian Steger und im Mixed an der Seite von Nina Mittelham an den Start geht.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]


Sathiyan Gnanasekaran (IND) geht neben dem Einzelwettbewerb zusammen im Doppel mit Kamal Achanta (IND) an den Tisch und nimmt auch am dritten Wettbewerb, dem gemischten Doppel (Mixed) teil.
Der ASV-Routinier, Bojan Tokic (SLO), kann es da hingegen etwas ruhiger angehen lassen. Bojan startet für Slowenien lediglich im Einzelwettbewerb, bei dem insgesamt 310 Spieler an den Start gehen.
„Natürlich dürfen wir uns dieses Ereignis nicht entgehen lassen und werden zusammen mit unserem Partner Joola vor Ort sein, um unseren Jungs die Daumen zu drücken“, so der ASV.
„Hierbei treffen wir auch auf viele alte bekannte Gesichter der großen ASV Familie und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Masataka Morizono (JPN), Avaro Robles (ESP), Samuel Walker (ENG), Jan Zibrat (SLO) und Jao Geraldo (POR). Auch die Spiele des Neuzuganges Tobias Rassmussen (DEN) werden wir natürlich live verfolgen.“
„Stolz sind wir auch darauf, dass neben den aktuellen, kommenden und früheren „ASVler“ auch Spielerinnen und Spieler unseres von Rade Markovic und Benedicto Gonalez Perez geleiteten, internationalen Trainingszentrums „KITT“ (Karlsruhe Institut of Table Tennis) in
Budapest am Start sind.“
Hierzu gehören neben Petrissa „Peti“ Solja, Nr. 1 der deutschen Frauen auch Andrian Wetzel (NOR), Medardas Stankevicius (LTU) und Miad Lotfijanabadi (IRI).
Wir wünschen allen Spielern der ASV Familie (aktuelle, ehemalige und künftige) und des KITT (Karlsruhe Institut of Table Tennis powered by Joola) viel Erfolg bei der TischtennisWeltmeisterschaft in Budapest!