KSC-U19 besiegt FC Bayern-Nachwuchs – U17 unterliegt Klose-Elf

Karlsruhe (mia). Das Aufeinandertreffen der A- und B-Junioren des Karlsruher SC auf den Nachwuchs des FC Bayern München war nur für die KSC-U19 erfolgreich.

In München siegte die KSC-A-Junioren-Bundesliga-Mannschaft mit 1:0, während sich die U17 im heimischen Wildpark dem Ligaprimus geschlagen geben musste.

Booking.com

„Es war ein umkämpfter Sieg in München mit drei Extremausfällen bei uns mit Jansen, Rabold und Kother. Aber die Jungs haben sich wirklich total reingehangen“, lobte KSC-Coach Zlatan Bajramovic.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

David Trivunic (56.) kassierte zwar die Ampelkarte, nur wenig später schnappte sich aber Tim Herm (64.) den Ball und nutzte damit einen Fehler der Bayern zur KSC-Führung aus.

„Dann waren wir im Verteidigungsmodus. Den Sieg haben sich die Jungs verdient und den Klassenerhalt geschafft. Ich bin sehr glücklich und froh und freue mich für die Jungs.“

U17 unterliegt Klose-Elf

In Karlsruhe lief es für die B-Junioren-Bundesligisten gegen den Primus nicht so gut.

David Herold (8.) schoss die Mannschaft von Bayern-Coach Miroslav Klose früh in Führung. Torben Rhein (74.) und Alexander Bazdrigiannis (80.+2) erhöhten zum 3:0.