Neuer KSC-U17-Coach – Bischof wechselt zur TSG Hoffenheim II

Karlsruhe (mia). „Es fällt mir super schwer“, bedauert KSC-U17-Trainer Michael Bischof seinen Wechsel zur TSG Hoffenheim II. Gerade die Zusammenarbeit mit Edmund Becker und dem NLZ des Karlsruher SC sei sehr gut gewesen.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

Aber in Hoffenheim kann Bischof, der aktuell die KSC-U16 leitet, um den Abstieg zu verhindern, als Spielanalyst arbeiten und bei Regionalliga-Coach Marco Wildersinn assistieren.

Auf höchstem Niveau

Auf „höchstem Niveau“ die Spielanalyse zu lernen und sich weiterzuentwickeln ist Bischofs Ziel. „Es war eine sehr schwere Entscheidung, weil ich mich hier wohlgefühlt habe“, sagt der KSC-Coach und weiß aber, dass es für ihn eine große Chance ist.

Bei der TSG II steht ihm auch die Möglichkeit offen, Individualtrainings zu übernehmen. Ab Sommer geht es los für ihn.

Motekallemi übernimmt U17

Sirus Motekallemi wird dann die B-Junioren des KSC als neuer Trainer übernehmen und in der Bundesliga trainieren.