bfv-U18 mit Platz 8 beim DFB-Länderpokal

bfv-U18 mit Platz 8 beim DFB-Länderpokal Foto: bfv

Duisburg (bfv). Zwei Siege, zwei Niederlagen, aber ein sehr guter 8. Platz unter den 21 Auswahlen der Landesverbände. So lautet das Fazit des diesjährigen DFB-Länderpokals der U18-Junioren.

Das Turnier begann für die bfv-Jungs mit einer 0:3-Niederlage gegen die Auswahl aus Sachsen und somit dem 19. Platz. Mit dem 2:0 gegen Thüringen (Tore: Kevin Krüger, Mert Özkaya) kämpften sich die Badner auf Rang 12 vor. Die knappe 1:2-Niederlage gegen Berlin (Tor: Tim Breithaupt) war ein erneuter Dämpfer, doch das machte die badische Mannschaft im letzten Spiel wieder wett: drei Tore von Kevin Krüger, zwei von Benjamin Sejdinovic und ein Treffer von Leon Gelzenlichter bescherten den 6:0-Kantersieg gegen die Auswahl aus dem Saarland. In der Tabelle kletterte Team Baden damit auf den abschließenden 8. Rang.

Booking.com

„Wir sind mit der Platzierung sehr zufrieden“, resümiert Verbandssportlehrer Rainer Scharinger. „Im Fokus steht für uns die Ausbildung der Spieler, daher haben wir die Jungs auch mal positionsfremd und in verschiedenen Systemen spielen lassen. Das ist nicht immer leicht, aber die Jungs haben das gut gemeistert.“

Drei Spieler können sich Hoffnung auf eine Einladung zu einem Lehrgang des DFB-U18-Perspektivkaders machen. Die finale Entscheidung verkünden die DFB-Sichter und Nationaltrainer Christian Wörns zu einem späteren Zeitpunkt.

Überschattet wurde das Ergebnis von der Verletzung von Christian Schmidt, der sich das Handgelenk brach.

Für Baden spielten:
Gelt Michael – TSG 1899 Hoffenheim
Werner Ian – TSG 1899 Hoffenheim
Allgeier Bastian – Karlsruher SC
Demir Arel – Karlsruher SC
Igbokwe Namdi – SV Sandhausen
Krüger Kevin – TSG 1899 Hoffenheim
Özdemir Erdem Dogukan – SV Sandhausen
Özkaya Kaan – TSG 1899 Hoffenheim
Sejdinovic Benjamin – TSG 1899 Hoffenheim
Breithaupt Tim – Karlsruher SC
Frauendorf Melesse – TSG 1899 Hoffenheim
Gelzenlichter Leon – SV Waldhof-Mannheim 07
Özkaya Mert – TSG 1899 Hoffenheim
Schmidt Christian – SV Sandhausen
Weiß Marvin – TSG 1899 Hoffenheim
Galjen Dejan – Karlsruher SC