KSC freut sich auf „Hexenkessel“ Heidenheim

KSC-Training Foto: Anderer
KSC-Training
Foto: Anderer

Karlsruhe (mia). Der Karlsruher SC will am Freitagabend (18.30 Uhr) beim 1. FC Heidenheim im „schönen Hexenkessel“ vor rund 12.000 Zuschauern als Sieger vom Platz, so KSC-Coach Markus Kauczinski. 1.100 KSC-Fans werden in Heidenheim erwartet.

Bis auf KSC-Spieler Dennis Kempe fehlt dem KSC kein Spieler, wenn Peter Gagelmann die Partie des KSC anpfeift. „Uns erwartet eine heiße Atmosphäre in Heidenheim“, so der KSC-Übungsleiter.

Booking.com

Zu alter Stärke zurück

Heidenheim habe gegen München am Montag gezeigt, dass  sie „kampfstark und läuferisch“ gut sind. „Es ist eine sehr homogene und heimstarke Mannschaft“, die den KSC fordern werde.

Man habe gegen Düsseldorf zwar einiges gut gemacht, so der KSC-Übungsleiter, aber „eben nicht alles, sonst hätten wir gewonnen“. Man habe insbesondere den „letzten Pass und das Anlaufen“ trainiert. Man wolle zu alter Stärke zurück.