KIT SC eSportler werden zum dritten Mal in Folge Hochschulmeister

team White

Karlsruhe (ps/mia). Das League of Legends Team des KIT SC konnte mit dem 3:0-Sieg gegen Bremen zum dritten Mal in Folge die Hochschulmeisterschaft gewinnen.

Der KIT SC ist schon seit Beginn der Uniliga dabei und hat sich auf der Dreamhack in Leipzig am Wochenende den dritten Titel in Folge gesichert. Auch in den letzten beiden Seasons setzten sie sich souverän gegen Bremen Rolandoni durch und gewannen den Titel als Hochschulmeister.

Booking.com
KIT SC White ist Hochschulmeister

strikerthebest vertritt die Karlsruher schon seit der ersten Season und ist schon insgesamt seit fast fünf Jahren dabei. Auch Drag Hyphen, SixthSense und Taewang sind schon seit der letzten Winterseason dabei. Nur MagierJo und Spitzweck sind erst seit der aktuellen Winterseason mit im Team.

Rocket League Team verliert im Finale

Das KIT SC Rocket League Team verlor das Finale gegen Berlin Phoenix (0:4). Auf der DreamHack in Leipzig trafen die Berlin Phoenix und KIT SC Lawnmowers aufeinander. Berlin Phoenix setzte die Messlatte während der Season ziemlich hoch, aber auch Karlsruhe durfte man nicht unterschätzen. Am Ende gingen die Berliner als Sieger hervor.

Außerdem gewann KIT SC-Spieler Jan „Drag Hyphen“ Tomasu den MVP Award und damit zusätzlich 500 Euro Preisgeld.